In der Brecht-Schule macht Politik Schule mit Markus Schreiber (SPD)

Hamburg, 23.09.2016 – Heute erlebten am „Tag der freien Schulen“ rund 200  Schülerinnen und Schüler der privaten Brecht-Schule in Sankt Georg einen ganz besonderen Unterricht: In der 3. und 4. Stunde stand statt Mathe, Deutsch oder Physik das Fach Politik auf dem Stundenplan – und der SPD Bürgerschaftsabgeordnete Markus Schreiber übernahm den Unterricht.
Im Rahmen der Aktion „Politik macht Schule – Eine Stunde für die FREIEN“ wurde heute für die Oberstufenschüler des Brecht-Gymnasiums und der Brecht-Stadtteilschule in Sankt Georg der Unterricht in die Aula verlegt. Dort fungierte der SPD-Abgeordnete Markus Schreiber als Lehrer und referierte anschaulich über die Grundlagen und Probleme der Demokratie. Die etwa 200 Schüler freuten sich über die Abwechslung im Schulalltag und nutzten die Gelegenheit, ihr politisches Wissen zu vertiefen. Nach dem Vortrag kam es zu einer lebendigen, von Schülern moderierten Diskussion mit dem Politiker.  
Ziel der Aktion ist es, durch den direkten Kontakt von Politikern und Schülern das staatsbürgerliche Interesse zu wecken und Informationsdefizite abzubauen. „Wir möchten der Politikverdrossenheit und Radikalisierung entgegenwirken und bei unseren Schülerinnen und Schülern ein politisches Bewusstsein wecken und stärken“, erklärte Schulleiter Klaus Nemitz. „Immerhin werden viele der hier anwesenden Jugendlichen im kommenden Jahr bereits wahlberechtigt sein“, ergänzte Markus Schreiber, der sich sehr über den direkten Austausch mit den Schülern der Brecht-Schule freute. Im Anschluss wurde der Abgeordnete durch den Alt- und Neubau der Brecht-Schule geführt und genoss ein Mittagessen in der ausgezeichneten Schulkantine.

Pressemitteilung / Nachbericht / Pressekontakt:
Yamaoka International Public Relations GmbH
Britta Simon, Tel.: +49 (0)40 – 300 326 – 31, E-Mail: simon@yamaoka.de

Das könnte Dich auch interessieren...