Phillipp Heissner (CDU) an der Rudolf-Steiner-Schule Bergedorf

Am 23.9. war der „Tag der freien Schulen“. Die 12. Klasse der Rudolf-Steiner-Schule Bergedorf hatte an dem Tag Besuch von Phillipp Heißner, welcher der jüngste Abgeordnete der CDU in der Hamburgischen Bürgerschaft ist, wo er im Ausschuss „Soziales, Familie, Jugend und Integration“ tätig ist.

Neben den politischen Aufgaben, studiert Heißner Jura.

Zu Beginn erzählte er ein wenig über sich und wie er zur CDU gekommen ist, dann ging es in das große Thema der Stunde „Wir schaffen das! – wie schaffen wir das?“ in Bezug auf die Integration der Flüchtlinge über. Nachdem er zu diesem Thema einiges gesagt hatte, durften die Schüler fragen an ihn richten. Es waren einige verschiedene Themen darunter, wie z.B. Gettobildung durch die Ansiedlung von Flüchtlingen in Containerlagern.

Es baute sich ein interessantes Gespräch auf, welches manchmal in Diskussionen überging.

Nach einer Schulstunde kam das Gespräch zum Ende und Phillipp Heißner wurde verabschiedet.

Danach wurde in er Klasse noch darüber gesprochen und man konnte raushören, dass alle Schüler zufrieden mit dem Besuch waren und es toll fanden, wie Phillipp Heißner auf die Fragen eingegangen ist und dass er offen mit der Klasse gesprochen hat.

Bericht: Franziska Enke

Das könnte Dich auch interessieren...